Kuhmilchallergie

Haben Sie den Verdacht, dass Sie oder Ihr Kind eine Kuhmilchallergie haben könnten? Wenn ja, dann fragen Sie sich vielleicht, wie Sie sich testen lassen können. Kuhmilchallergietests sind online erhältlich und können zum Nachweis von IgE-Antikörpern in Ihrem Blut verwendet werden. In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen Allergietests ein, die zur Verfügung stehen, und erläutern, wie man sie anwendet.

Die besten Tests

🏆 SIEGER 2022
Kuhmilchallergie 1

Lykon MyAllergies

🩸 Bluttest für zu Hause
🔬 Testet 21 Lebensmittelallergien
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

-15% mit Code VITA15

Kuhmilchallergie 2

Cerascreen Lebensmittelallergie Test

🧪 Testkit für zu Hause
🔬 Analyse im Fachlabor
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

-15% mit Code VITA15

Kuhmilchallergie 3

Verisana Nahrungsmittel Test (IgE & IgG4)

🧪 Testkit für zu Hause
🔬 Analyse in zertifizierten Laboren
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

Kuhmilchallergie 4

Cerascreen Lebensmittel-Reaktionstest

🩸 Bluttest für zu Hause
🔬 Testet Reaktion auf 30+ Lebensmittel
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

-15% mit Code VITA15

Kuhmilchallergie Ursachen

Eine Allergie gegen Kuhmilch wird durch eine Immunreaktion auf Proteine in Kuhmilch verursacht. Diese Proteine können allergische Reaktionen wie Hautausschläge, Atemwegsprobleme und Magen-Darm-Beschwerden hervorrufen. Die Milchallergie ist die häufigste Nahrungsmittelallergie bei Kindern und kann bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben. Es gibt keine Heilung für eine Allergie gegen Kuhmilch, aber Sie können die Symptome in den Griff bekommen, indem Sie Kuhmilch und Milchprodukte meiden.

Foto von einem Glas Kuhmilch. Diese kann bei einigen Menschen Ursache für eine Kuhmilchallergie sein.

Kuhmilchallergie Symptome

Eine Allergie gegen Kuhmilch verursacht eine Vielzahl von Symptomen, die von Person zu Person variieren können. Bei manchen Menschen treten nur leichte Symptome wie Hautausschläge oder Atembeschwerden auf. Bei anderen kann es zu schwerwiegenderen Reaktionen kommen, zu denen auch Erbrechen gehören kann.

Kuhmilchallergie Test

Eine Allergie gegen Kuhmilch ist eine unerwünschte Immunreaktion auf Kuhmilchproteine. Sie ist eine der häufigsten Nahrungsmittelallergien und betrifft 2-5 % der Kinder und 0,5-1 % der Erwachsenen. Eine Allergie gegen Kuhmilch kann ein breites Spektrum von Symptomen hervorrufen, die von leicht bis lebensbedrohlich reichen. Der einzige Weg, um festzustellen, ob eine entsprechende Allergie vorliegt, ist ein Bluttest.

Es gibt zwei Arten von Bluttests für Kuhmilchallergien: den Radioallergosorptionstest (RAST) und den Enzymimmunoassay (ELISA). Beide Tests messen die Menge der Antikörper in Ihrem Blut, die spezifisch für Kuhmilchproteine sind. Der RAST-Test ist ein weniger genauer Test, er kann aber auch zu Hause durchgeführt werden. Der ELISA-Test ist der genaueste Test, aber dabei muss die Blutprobe zur Analyse in ein Diagnostik-Fachlabor geschickt werden.

🏆 SIEGER 2022
Kuhmilchallergie 1

Lykon MyAllergies

🩸 Bluttest für zu Hause
🔬 Testet 21 Lebensmittelallergien
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

-15% mit Code VITA15

Wenn Sie glauben, dass Sie gegen Kuhmilch allergisch sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über einen Bluttest. Die Vorteile eines Kuhmilchallergietests bestehen darin, dass eine positive Diagnose zu einer Umstellung der Ernährung führen kann.

Fazit

Wenn Sie glauben, dass Sie eine Kuhmilchallergie haben, sollten Sie sich unbedingt auf Lebensmittelallergien testen. Eine positive Diagnose kann Ihnen helfen, Ihre Ernährung anzupassen und Ihre Symptome in den Griff zu bekommen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Scroll to Top