Maisallergie

Wenn Sie zu den Millionen von Menschen gehören, die an einer Maisallergie leiden, wissen Sie, wie ernst die Situation sein kann. Mais ist in so vielen Dingen enthalten, dass es schwierig sein kann, ihn ganz zu meiden. Die Symptome einer Maisallergie können von leicht bis lebensbedrohlich reichen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, woran man sie erkennt und wie man sie behandelt. In diesem Artikel erläutern wir die Symptome dieser Allergie, wie man sich selbst testen kann, und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Der beste Test

Maisallergie 1

Cerascreen Lebensmittelallergie Test

🧪 Testkit für zu Hause
🔬 Analyse im Fachlabor
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

-15% mit Code VITA15

Mais

Mais ist eine Pflanze, von der man annimmt, dass sie ihren Ursprung in Mexiko hat. Es handelt sich um ein Getreide, das in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern in großem Umfang angebaut wird. Mais wird als Nahrungsmittel, aber auch zur Herstellung von Ethanol und anderen Biokraftstoffen verwendet.

Einige Maiskolben nebeneinander auf dunkelgrünem Hintergrund. Diese können Grund für eine Maisallergie sein.

Mais wurde in Mexiko erstmals vor etwa 9000 Jahren domestiziert. Man nimmt an, dass er seinen Ursprung im Tehuacan-Tal in Puebla und Oaxaca hat. Mais war eine der ersten Kulturpflanzen, die von den amerikanischen Ureinwohnern in den Vereinigten Staaten angebaut wurde.

Maisallergie Symptome

Die Symptome einer Maisallergie können von Person zu Person unterschiedlich sein. Einige häufige Symptome sind:

  • Nesselsucht
  • Juckreiz
  • Anschwellen der Lippen, der Zunge oder des Rachens
  • Kongestion in der Brust
  • Kurzatmigkeit
  • Husten
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall

Maisallergie Selbsttest

Maisallergie-Selbsttests sind Bluttests für den Hausgebrauch, mit denen Sie feststellen können, ob Sie eine Allergie gegen Mais haben. Es gibt verschiedene Arten von Tests, die Sie online bestellen können. Die Tests sind einfach durchzuführen, und die Blutprobe wird in einem Fachlabor untersucht.

Die Tests funktionieren durch den Nachweis von IgE-Antikörpern in Ihrem Blut. Diese Antikörper werden gebildet, wenn der Körper auf ein Nahrungsmittelallergen reagiert. Wenn Sie gegen Mais allergisch sind, haben Sie wahrscheinlich hohe Werte an IgE-Antikörpern in Ihrem Blut.

Maisallergie 1

Cerascreen Lebensmittelallergie Test

🧪 Testkit für zu Hause
🔬 Analyse im Fachlabor
📋 Ergebnisse nach wenigen Tagen

-15% mit Code VITA15

Wenn Sie glauben, dass Sie eine Maisallergie haben könnten, sollten Sie sich unbedingt testen lassen.

Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für Maisallergien. Die erste besteht darin, alles zu vermeiden, was Mais enthält. Die zweite Möglichkeit ist die Einnahme eines Antihistaminikums, z. B. Benadryl, um die Symptome zu lindern. Die dritte Möglichkeit ist die Verabreichung von Allergiespritzen.

Kreuzallergien

Menschen mit einer Maisallergie können auch gegen andere Getreidesorten wie Weizen und Roggen allergisch sein. Diese Allergien werden als Kreuzallergien bezeichnet. Kreuzallergien treten auf, wenn der Körper auf ein Protein in einem Lebensmittel reagiert, das auch in einem anderen Lebensmittel enthalten ist. Der Körper verwechselt das Protein mit einer schädlichen Substanz und produziert Antikörper, um es zu bekämpfen.

Fazit

Wenn Sie zu den Millionen von Menschen gehören, die an einer Maisallergie leiden, empfehlen wir Ihnen, einen Lebensmittelallergietest für zu Hause zu kaufen. Die Tests sind einfach durchzuführen, und die Proben werden in einem Fachlabor untersucht. Die Tests funktionieren durch den Nachweis von IgE-Antikörpern in Ihrem Blut. Diese Antikörper werden gebildet, wenn der Körper auf ein Nahrungsmittelallergen reagiert. Wenn Sie an einer Maisallergie leiden, haben Sie wahrscheinlich hohe Werte an IgE-Antikörpern in Ihrem Blut.

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für Maisallergien, z. B. das Meiden von allem, was Mais enthält, die Einnahme von Antihistaminika oder die Verabreichung von Allergiespritzen. Menschen mit einer Maisallergie können auch gegen andere Getreidesorten wie Weizen und Roggen allergisch sein. Diese Allergien werden als Kreuzallergien bezeichnet.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Scroll to Top